Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Sonstiges, Produzent
Graz, Österreich

Biografie

Maria Knilli, geboren am 19. April 1959 in Graz/Österreich, Absolventin der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Sie arbeitet seit 1980 als freischaffende Regisseurin, Autorin und Cutterin von Dokumentar- und Spielfilmen, seit 2007 auch als Kamerafrau. Als Regisseurin drehte sie zahlreiche Fernseharbeiten wie beispielsweise "Polizeiruf 110 – Feuer!" (1996) und "Tatort – Die Chinesische Methode" (1990). Von 1983 bis 1987 moderierte sie die TV-Reihen "Kino, Kino" und „Da schau her“. Für das Kino schrieb und inszenierte sie unter anderem "Lieber Karl" (1984, Bundesfilmpreis) und "Follow Me" (1988, Deutscher Wettbewerbsbeitrag Internationales Filmfestival Moskau).

Außerdem widmet sich Maria Knilli der Lehrtätigkeit, unter anderem an der HFF München und an der Filmakademie Baden-Württemberg, sowie der Theater- und Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Seit 1993 inszeniert sie auch am Theater, u.a. am Markgrafentheater in Erlangen und an der Schauburg in München. An den Münchner Kammerspielen hat Maria Knilli die beiden Dieter-Dorn-Inszenierungen "Prinz von Homburg" (1997) und "Cymbelin" (2000) für das Bayerische Fernsehen verfilmt.

Maria Knilli ist Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und der Deutschen Filmakademie. Sie wurde zweimal mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet ("Spätvorstellung", 1983, "Lieber Karl", 1985), sowie mit dem Filmpreis der Stadt München ("Lieber Karl", 1985) und mit dem Österreichischen Förderpreis für Filmkunst ("Fehlanzeige" und "Spätvorstellung", 1983).

Im Jahr 2006 gründeten Maria Knilli und Volker Tittel die Tittel & Knilli Filmproduktion und produzierten eine Langzeitdokumentation über Waldorfschüler. In der Zeit von 2007 bis 2020 sind elf Filme entstanden, die vier Dokumentarfilme "Guten Morgen, liebe Kinder", "Eine Brücke in die Welt", "Auf meinem Weg" und "Reden wir von Leben und Tod", die Webdoku "Nachgefragt" sowie sechs Filme für Lehrerbildung und Forschung "Die Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule".

2009 stellte die Tittel & Knilli Filmproduktion außerdem die mehrteilige DVD-Edition "Konfliktbearbeitung mit Teams und Organisationen – Ein Lehrfilm zur Team- und Organisationsmediation" her (Studio-Regie Maria Knilli). Maria Knilli ist als Produzentin auch im Bereich Imagefilm tätig.

 

FILMOGRAFIE

2003/2004
  • Dramaturgie
1997
  • Regie
1994/1995
  • Regie
1988/1989
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1985/1986
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1985
  • Schnitt
1984
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1981-1983
  • Sonstiges
1982
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1981/1982
  • Schnitt-Assistenz
1982
  • Regie
  • Drehbuch
1981
  • Kamera-Assistenz
1980/1981
  • Regie
  • Drehbuch
1981
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1980
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1980
  • Regie
  • Drehbuch