• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Julian Köberer

Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Sonstiges
Frankfurt am Main

Biografie

Julian Köberer wurde 1985 in Frankfurt am Main geboren. Ab dem Jahr 2006 sammelte er praktische Filmerfahrungen bei mehreren Produktionen: So etwa als 2. Regieassistent bei Martin Repkas Kinofilm "Rückkehr der Störche" (2006) sowie als Regiepraktikant bei der Frankfurter "Tatort"-Folge "Bevor es dunkel wird" (2007, Regie: Martin Enlen) und bei "Kommissar Süden - Das Geheimnis der Königin" (2007, Regie: Martin Enlen). Im Jahr 2007 realisierte Köberer mit  "Schweigen ist Gold" seinen ersten eigenen Kurzfilm.

2009 begann Köberer ein Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein 37-minütiger studentischer Kurzfilm "Meer zwischen uns" (2013) lief im Kurzfilm-Wettbewerb des Max-Ophüls-Festivals. Bei dem langen Dokumentarfilm "Im Schatten Europas" (2014-2016), über die Flüchtlingssituation an den Rändern Europas, fungierte Köberer als Co-Regisseur. Sein 18-minütiger Kurzfilm "Radikal" (2016, Regie zusammen mit Arto Sebastian Buhmann) erhielt beim Landshuter Kurzfilmfestival 2017 den Publikumspreis.

Nachdem Julian Köberer bei "Die Weihnachtsgeschichte" (2016), einem Marionettentheater-Film der Augsburger Puppenkiste, als Regieassistent mitgewirkt hatte, wurde ihm 2017 bei der Puppenkiste-Adaption des Romans "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" die Regie übertragen. Der gut einstündige Film startete Anfang Dezember 2017 in den Kinos.

Filmografie

2016
  • Regie-Assistenz
2016
  • Regie
  • Drehbuch
2014-2016
  • Co-Regie
2013
  • Regie
  • Drehbuch
2011/2012
  • Regie
  • Drehbuch