Jayakrishnan Subramanian

Weitere Namen
Jay Subramanian (Weiterer Name)
Regie, Drehbuch, Bauten
Cuddalore, Indien

Biografie

Jayakrishnan Subramanian wurde 1978 in der südindischen Stadt Cuddalore geboren. Nach seinem Bachelor am College of Fine Arts in Chennai (1999-2003) studierte er von 2006 bis 2009 Grafikdesign am National Institute of Design in Ahmedabad. Während dieser Zeit lernte er die deutsche Journalistin und Filmemacherin Franziska Schönenberger kennen. Die beiden wurden ein Paar und realisieren seither gemeinsame Filmprojekte.  

Nachdem er von 2010 bis 2012 als Designer für den indischen Konzern Godrej Group im Mumbai tätig war, zog Subramanian nach Deutschland, wo er bis 2014 seinen Master in Medienkunst an der Bauhaus-Universität Weimar absolvierte. Zusammen mit Schönenberger drehte er parallel dazu den Dokumentarfilm "Amma & Appa" (2014), in dem die beiden schildern, wie sie mit ihren Eltern ihre Hochzeit planen, und ihnen dabei so manchen Kulturschock vermitteln müssen. "Amma & Appa" wurde im Panorama der Berlinale 2014 uraufgeführt und startete im Herbst 2014 in den deutschen Kinos. Neben seiner Arbeit als Filmemacher blieb Jay Subramanian weiterhin als Grafikdesigner aktiv; unter anderem gestaltete er die Plakate der Filme "Fräulein Else" (DE/AT/IN 2013), "Geschwister" (DE/AT 2016) und "Die Farbe der Sehnsucht" (2016).

Als Mit-Regisseur war er auch an Schönenbergers HFF-Abschlussfilm beteiligt: "Die Schatten der Wüste" (2018) geht dem mysteriösen Tod eines indischen Leiharbeiters (ein Verwandter Subramanians) in Dubai nach. Der Film wurde beim DOK.fest München 2018 uraufgeführt und kam im Januar 2019 in die Kinos.

FILMOGRAFIE

2017/2018
  • Regie
  • Animation
2013/2014
  • Regie
  • Drehbuch
  • Animation