• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Felix Hassenfratz

Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Kamera, Schnitt
Heilbronn

Biografie

Felix Hassenfratz, geboren 1981 in Heilbronn, arbeitete nach Abitur und Zivildienst zunächst als freier Autor. 2004 nahm er ein Regiestudium an der Internationalen Filmschule Köln auf. Praktische Erfahrungen sammelte er als Setfotograf und Regieassistent, unter anderem bei Romuald Karmakars "Between the Devil and the Wide Blue Sea" (2004/2005) und "Hamburger Lektionen" (2006). Außerdem realisierte er während des Studiums mehrere, teils preisgekrönte Kurzfilme. Sein Abschlussfilm "Der Verdacht" (2007), über einen des Mordes verdächtigten Kleinstadtbäcker, basierte auf einem realen Fall, über den Hassenfratz im Jahr zuvor den kurzen Dokumentarfilm "Der Bäcker war's" gedreht hatte. "Der Verdacht" lief auf zahlreichen internationalen Festivals und wurde mehrfach ausgezeichnet: So etwa mit dem Deutschen Kurzfilmpreis als Bester Spielfilm, mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie Bestes Drehbuch und mit dem Panther Award des Internationalen Festivals der Filmhochschulen München (ex aequo mit "Auf der Strecke" von Reto Caffi).

Nach dem Studium arbeitete Hassenfratz als freier Regisseur für diverse Fernsehformate, unter anderem im Kinder- und Jugendprogramm. Seine vierteilige Dokumentation "Schnitzeljagd im Heiligen Land" (2010) für den Sender Ki.Ka, in der Kinder sich mit verschiedenen Religionen befassen, wurde mit einem Grimme-Sonderpreis für Kinder- und Jugendprogramme ausgezeichnet. Weitere Regiearbeiten waren unter anderem der Kurzfilm "Nachtgedanken - Das andere Leben" (2011) sowie mehrere Folgen der TV-Dokureihe "Der Haustier-Check" (2016).

Auf der Berlinale 2018 feierte in der Sektion Perspektive Deutsches Kino Felix Hassenfratz' erster abendfüllender Spielfilm Premiere: "Verlorene", ein komplexes, in der deutschen Provinz angesiedeltes Drama über zwei Schwestern und ein dunkles Familiengeheimnis.

 

 

Filmografie

2017/2018
  • Regie
  • Drehbuch
2007
  • Regie
  • Drehbuch
2006
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Schnitt
2005/2006
  • Standfotos
2004/2005
  • Regie-Assistenz