Weitere Namen
Bodo Blüthner (Weiterer Name)
Regie, Drehbuch, Kamera

Biografie

Bodo von Blüthner, Jahrgang 1922, schrieb zwischen 1952 und 1954 regelmäßig Filmkritiken unter anderem für die "Korrespondenz für Filmkunst". Mitte der 50er Jahre verfasste er einige Drehbücher für Industrie- und Werbefilme von denen er manche inszenierte oder Co-Regie führte: so etwa mit Hans Rolf Strobel bei "Vom Nockherberg zum Montmartre" (1955) und "Ein Tag in Weißenburg" (1955). Im Jahr 1962 gehörte er zu den Unterzeichnern des Oberhausener Manifests. Zu seinen wichtigsten Arbeiten zählt das Buch zu Ferdinand Khittls experimentellem Spielfilm "Die Parallelstrasse", der 1962 in die Kinos kam.

Bodo von Blüthner starb im Jahr 2001.

FILMOGRAFIE

1961
  • Regie
1961
  • Regie
  • Drehbuch
1959-1962
  • Drehbuch
1959
  • Drehbuch
1956
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera