Das magische Band

BR Deutschland 1959 Kurz-Dokumentarfilm

Inhalt

Anlässlich des 25-jährigen Produktionsjubiläums des magnetischen Tonbands realisierte Ferdinand Khittl im Auftrag der BASF diesen Kurzfilm. In einer Mischung aus Dokumentar- und audiovisuellem Essayfilm schildert er die Geschichte der magnetischen Tonaufzeichnung: Von den Anfängen mit Telegraphonen über zeitgenössische Magnetbänder bis zu den Möglichkeiten der modernen digitalen Aufzeichnung in Form von Datenspeicherung.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
495 m, 22 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.12.1959, 21324, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 09.05.1987, Oberhausen, IFF [Retrospektive: 25 Jahre Oberhausener Manifest]

Titel

  • Originaltitel (DE) Das magische Band

Fassungen

Original

Länge:
495 m, 22 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.12.1959, 21324, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 09.05.1987, Oberhausen, IFF [Retrospektive: 25 Jahre Oberhausener Manifest]

Langfassung

Länge:
328 m, 30 min
Format:
16mm
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Länge:
821 m, 37 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.09.1959, Berlin, Industriefilmtage

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1960
  • Zwei Filmbänder in Silber, Bester kurzer Kulturfilm
Kulturfilmprämie des Bundesinnenministeriums 1959/1960 1960
  • Kulturfilmprämie des Bundesinnenministeriums, Farbfilm mit internationalen Rang
Kulturfilmprämie mit internationalem Rang 1960
  • Kulturfilmprämie mit internationalem Rang
IFF Mannheim 1960
  • Filmdukaten
Mar del Plata 1960
  • Preis
Bundesfilmpreis 1960
  • Bundesfilmpreis
Int. Industriefestspiele, Rouen 1959
  • Oscar
FBW 1959
  • Prädikat: besonders wertvoll
Deutsche Industriefilmtage 1959
  • 1. Preis