• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Andreas Dresens "Whisky mit Wodka" im Wettbewerb in Karlovy Vary



Insgesamt 21 deutsche und deutsch-international produzierte Filme verzeichnet das 44. internationale Filmfestival Karlovy Vary (Karlsbad), das vom 3. bis zum 11. Juli stattfindet, in seinem offiziellen Festivalprogramm.



In den Spielfilm-Wettbewerb des Festivals wurde "Whisky mit Wodka" von Andreas Dresen eingeladen, sowie die polnisch-deutsche Koproduktion "Ich, Tomek" von Robert Glinski. "Wagah" von Supriyo Sen wird in der Sektion Documentary Films – In Competition gezeigt.

Open Eyes zeigt "Das weiße Band" von Michael Haneke (DE/AT/FR/IT). Die off-Mainstream-Sektion Another View präsentiert "Distanz" von Thomas Sieben und "A Matter of Size" von Erez Tadmor und Sharon Maymon (IL/DE/FR).

Zudem kommen in der Sektion Horizons die Filme "Alle Anderen" von Maren Ade, "35 Shots of Rum" von Claire Denis (FR/DE), "Adam Resurrected" von Paul Schrader (US/DE), "Gigante" von Adrián Biniez (RO/RA/DE/NL) und "Teza" von Haile Gerima (ET/DE/FR) zur Aufführung.

Die deutsch-internationalen Koproduktionen "Low Lights" von Ignas Miškinis (LT/DE) und "Native Dancer" von Guka Omarova (KZ/RU/FR/DE) werden in der Wettbewerbssektion East of the West gezeigt. Der Kurzfilm "Wüste/Außen/Tag" von Mia Grau kommt in The Fresh Selection – The Promising Five zur Aufführung.

20 Years of Freedom präsentiert "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck und "Sweet Emma, Dear Böbe" von István Szabó (HU/DE). Als Tribute to Patrice Chereau werden "Intimacy" (FR/GB/DE) und "Queen Margot" (FR/IT/DE) gezeigt.

Für die Reihe Variety Critics" Choice, die das Festival gemeinsam mit dem führenden amerikanischen Branchenblatt Variety und dem Verband europäischer nationaler Film-PR-Agenturen European Film Promotion (EFP) organisiert, wurden folgende Filme mit deutscher Beteiligung ausgewählt: "Buick Riviera" von Goran Rušinović (HR/BA/DE/US), "Here and There" von Darko Lungulov (RS/DE/US) und "Kleine Verbrechen" von Christos Georgiou (DE/GR/CY).

Quelle:
www.german-films.de