Wir wären andere Menschen

Deutschland 2018/2019 TV-Spielfilm

Inhalt

Fahrlehrer Rupert Seidlein ist chronisch nervös und neigt zu Gefühlsausbrüchen. Eine traumatische Erfahrung als 15-Jähriger treibt ihn 30 Jahre später immer noch um. In Tagträumen und plötzlich aufblitzenden Erinnerungsfetzen ist die schreckliche Tat, bei der zwei Polizisten seine Eltern und seinen besten Freund umgebracht haben, immer anwesend und hat ihn all die Jahre gequält. Die Beamten wurden damals von jeder Schuld freigesprochen. Doch für Seidlein sind sie das keineswegs. Er kehrt zurück in seinen Heimatort und trinkt mit dem mittlerweile pensionierten Polizeihauptmeister Horn auf die Versöhnung. Doch was hat er wirklich vor? Nur seine Frau Anja spürt, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt. Auch ein örtlicher Polizist hat ihn in Verdacht als Horn plötzlich tot im Rhein aufgefunden wird. Doch Trauer, Wut und Schmerz haben bei Seidlein noch nicht ihren Höhepunkt erreicht.

Quelle: 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
89 min
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.06.2019, München, Filmfest

Titel

  • Originaltitel (DE) Wir wären andere Menschen
  • Weiterer Titel (EN) We Would Be Different
  • Arbeitstitel (DE) Endlich Leben

Fassungen

Original

Länge:
89 min
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.06.2019, München, Filmfest