Wir können auch anders...

Deutschland 1992/1993 Spielfilm

Inhalt

Die Brüder Kipp und Most sind nicht besonders helle, aber gutmütig: redselig und altklug der eine, hemdsärmlig und knurrig der andere. Sie wollen in den Osten, wo sie von Oma einen Gutshof geerbt haben. So machen sie sich mit einem klapprigen Lastwagen auf den Weg, wobei es sich als hinderlich erweist, dass sie nicht lesen können. Ein entflohener Rotarmist, der nur Russisch spricht, überredet sie mit einer Kalaschnikow, ihn ein Stück mitzunehmen. Und bald hinterlassen sie unfreiwillig eine Spur des Verbrechens und werden verfolgt von einer Armee von Polizisten. Unterwegs nehmen sie die Bedienung einer Dorfkneipe als Geisel, eine rothaarige Schöne im kurzen Rock, die sie damit der Langeweile entreißen. Und damit ist ihre Odyssee noch lange nicht zuende.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Standfotos

Ausstattung

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Produzent

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Länge:
2476 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.02.1993, 69176, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

DVD-Einsatz: 19.02.1999

Titel

  • Originaltitel (DE) Wir können auch anders...
  • Arbeitstitel (DE) Unternehmen Viktor - Wir können auch anders

Fassungen

Original

Länge:
2476 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.02.1993, 69176, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

DVD-Einsatz: 19.02.1999

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1993
  • Filmband in Silber, Bester Film
  • Filmband in Gold, Beste Musik
  • Filmband in Gold, Darstellerische Leistung
  • Filmband in Silber, Bestes Drehbuch