• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Ulzhan - Das vergessene Licht

Frankreich Deutschland Kasachstan 2006/2007 Spielfilm

Inhalt

Nach einem schweren persönlichen Schicksalsschlag beschließt Charles, sich in den schier unendlichen Weiten Zentralasiens, in Kasachstan, auf eine "letzte Reise" zu begeben. Aber auch hier, fern der Heimat, meint das Schicksal es nicht gut mit ihm: erst werden ihm seine Papiere gestohlen, dann wird er auf einem Ölfeld als "Spion" verhaftet und nach Astana verfrachtet, in die futuristische neue Hauptstadt, einem "Brasilia" in der Steppe. Nach seiner Freilassung kauft er der jungen Nomadin Ulzhan ein Pferd ab. Gegen Charles Willen folgt sie ihm durch die endlose Steppe – Ulzhan ist fest entschlossen, den schweigsamen Mann, bei dem sie spürt, dass er sein Leben längst aufgegeben hat, zu retten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch-Mitarbeit

Kamera

Kamera-Assistenz

Kostüme

Ton-Schnitt

Ton-Design

Produzent

Executive Producer

Associate Producer

Produktions-Koordination

Erstverleih

Dreharbeiten

    • From 15.10.2006: Kasachstan
Länge:
2884 m, 105 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.11.2007, 112128, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 21.05.2007, Cannes, IFF - Sondervorführung;
Erstaufführung (DE): 28.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 13.12.2007

Titel

  • Originaltitel (DE) Ulzhan - Das vergessene Licht
  • Originaltitel (FR KZ) Ulzhan

Fassungen

Original

Länge:
2884 m, 105 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.11.2007, 112128, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 21.05.2007, Cannes, IFF - Sondervorführung;
Erstaufführung (DE): 28.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 13.12.2007

Auszeichnungen

Deutscher Kamerapreis 2008