The Green Wave

Deutschland 2009/2010 Dokumentarfilm

Inhalt

In einer Mischung aus dokumentarischen Elementen und fiktiven "Handlungssträngen", die als bewegter Comic animiert wurden, schildert der Film des in Deutschland lebenden Iraners Ali Samadi Ahadi die dramatischen Ereignisse vor und nach der iranischen Präsidentschaftswahl 2009. Der Wunsch zahlloser Bürger nach einem gesellschaftlichen und politischen Wandel im Iran wurde damals durch das brutale Vorgehen der Regierung Ahmadinedschad gegen die Anhänger von Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi zunichte gemacht. Ahadi nimmt die zahllosen Facebook-Nachrichten, Twitter-Botschaften, Internetvideos und Blogeinträge jener Tage als Basis und Vorlage für die Erlebnisse und Gedanken zweier junger Studenten, deren Geschichte sich als roter Faden durch den Film zieht. Neben dieser inszenierten Ebene zeigt der Film Interviews mit bedeutenden Menschrechtlern, Exil-Iranern sowie Anhängern der "grünen Revolution".

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 09.12.2009 - 10.02.2010: Köln, Berlin, Genf
Länge:
2258 m, 82 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.11.2010, 125353, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 22.06.2010, Arte;
Erstaufführung (DE): 06.10.2010, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 24.02.2011

Titel

  • Originaltitel (DE) The Green Wave

Fassungen

Original

Länge:
2258 m, 82 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.11.2010, 125353, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 22.06.2010, Arte;
Erstaufführung (DE): 06.10.2010, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 24.02.2011