Summer in the City. (Dedicated to the Kinks)

BR Deutschland 1969-1971 Spielfilm

Inhalt

Wim Wenders erster abendfüllender Spielfilm war zugleich sein Abschlussfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film in München: Hanns wird im nasskalten Winter aus dem Gefängnis München-Stadelheim entlassen. Er unternimmt lange Fahrten durch München, trifft alte Freunde und bemerkt allmählich, dass er verfolgt wird. Sein Flucht vor den Verfolgern führt ihn nach Berlin. Auch dort führen ausgedehnte Fahrten und Gänge durch die Straßen der Stadt – die einzigen ständigen Begleiter dieser Reisen durch Stadtlandschaften, durch Alltagssituationen, durch Ist-Zustände der Bundesrepublik, sind Songs von Chuck Berry und den Kinks. Wegen eines Zeitungsfotos sieht Hanns sich wieder neuen Verfolgungen ausgesetzt. Er entschließt sich zum Aufbruch nach Amerika.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Dezember 1969 - Januar 1970: München, Berlin
Länge:
112 min bei 25 b/s
Format:
16mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.10.1993, 70331, ab 6 Jahre

Aufführung:

Aufführung (DE): 08.10.1971, Mannheim, IFF;
TV-Erstsendung (DE): 13.10.1982, West 3

Titel

  • Originaltitel (DE) Summer in the City. (Dedicated to the Kinks)
  • Arbeitstitel 51st Anniversary

Fassungen

Original

Länge:
112 min bei 25 b/s
Format:
16mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.10.1993, 70331, ab 6 Jahre

Aufführung:

Aufführung (DE): 08.10.1971, Mannheim, IFF;
TV-Erstsendung (DE): 13.10.1982, West 3