Süßes Gift - Hilfe als Geschäft

Österreich Deutschland 2010-2012 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die durchaus auch negativen Auswirkungen westlicher Entwicklungshilfe für afrikanische Staaten, ausgehend von der Frage, weshalb Jahrzehnte der Hilfe und Hunderte Millionen Dollar auf dem schwarzen Kontinent kaum einen Entwicklungsschub bewirkten. Mit Mali, Kenia und Tansania als Beispielen nehmen die Filmemacher die Folgen der Entwicklungshilfe aus Sicht der Afrikaner unter die Lupe. Neben normalen Bürgern kommen dabei auch afrikanische Wirtschaftsexperten und Intellektuelle zu Wort. In den Gesprächen und Diskussionen wird auch versucht, alternative und effektivere Formen der Hilfe zu finden.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 22.01.2010 - 22.03.2011: Kenia, Tansania, Mali, Norwegen
Länge:
92 min
Format:
1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.07.2012, 133975, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Erstaufführung (DE): 30.09.2012, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 08.11.2012

Titel

  • Weiterer Titel (DE AT) Süßes Gift - Wie Entwicklungshilfe Entwicklung lähmt
  • Originaltitel (DE AT) Süßes Gift - Hilfe als Geschäft
  • Arbeitstitel (DE AT) Geben und nehmen

Fassungen

Original

Länge:
92 min
Format:
1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.07.2012, 133975, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Erstaufführung (DE): 30.09.2012, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 08.11.2012