Stillstehen

Deutschland Italien 2018/2019 Spielfilm

Inhalt

Julia hat eine sarkastisch-eigenwillige Grundhaltung: Nichts tun. Sie verweigert sich jeder Verantwortung für ihr Leben und wenn es brenzlig wird, weist sie sich eben kurzerhand selber in die psychiatrische Klinik ein. Ihr Arzt nimmt es nur noch humoristisch. So ginge das schon seit Jahren. In der Klinik trifft sie die Andere: Agnes. Die ist eine emsige Krankenschwester, die auf jeden Fall immer alles richtig machen will. Eine ungewöhnliche Freundschaft entsteht. Erotik und Freiheit, Vertrauen und Rebellion gehen durcheinander. Leider ist das Erbe, mit dem die natürliche "Rebellin" Julia ihr buchstäblich verrücktes Leben bisher so gut finanzieren konnte, gerade aufgebraucht, als sie Agnes begegnet. Und so entwickelt sich die Unterschiedlichkeit der beiden Heldinnen ganz natürlich und unmerklich zu einer neuen gemeinsamen Qualität. Denn wer sich dauernd verweigert, ist eigentlich sehr zerbrechlich und wer immer gehorsam ist, möchte eigentlich rebellieren.

Quelle: 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 06.02.2018 - 30.03.2018: Berlin
Länge:
91 min
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.03.2020, 198458, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.07.2019, München, Filmfest

Titel

  • Originaltitel (DE) Stillstehen
  • Weiterer Titel (EN) Stay Still

Fassungen

Original

Länge:
91 min
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.03.2020, 198458, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.07.2019, München, Filmfest