Schwarze Katze, weisser Kater

Frankreich Jugoslawien Deutschland 1998 Spielfilm

Inhalt

Matko Destanov will endlich zu Geld kommen und wittert seine Chance bei einem Coup. Er leiht sich Startkapital von Grga Pitić, dem besten Freund seines Vaters, doch als auch der örtliche Mafioso Dadan in das Geschäft mit einsteigt, wird Matko durch Dadans Betrügerei zu dessen Schuldner. Um die Schulden zu begleichen, arrangiert Matko die Hochzeit zwischen Dadans kleinwüchsiger Tochter Aphrodita und seinem Sohn Zare. Der hat aber ganz andere Pläne, denn Zare hat sich in die lebenslustige Ida verliebt. Und auch sein Großvater hält überhaupt nichts von Matkos Hochzeitsplanungen.

Zufälligerweise stirbt der Großvater einen Tag vor der Hochzeit und würde sie laut Brauchtum dadurch eigentlich verhindern, doch Matko legt den Toten kurzerhand auf Eis und versteckt ihn auf dem Dachboden. Allerdings ist auch Aphrodita nicht mit der Hochzeit einverstanden, flieht und verliebt sich in Grga Pitićs Enkel, der schon lange eine Freundin sucht. Dadurch macht sie den Weg frei für Zares und Idas Liebe, und am Ende wird eine Doppelhochzeit gefeiert.

 



Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Kameraführung

2. Kamera

Optische Spezialeffekte

Production Design

Requisite

Geräusche-Schnitt

Ton-Design

Ton-Überwachung

Musik-Tonaufnahme

Spezialeffekte

Darsteller

Produzent

Co-Produzent

Associate Producer

Produktionsleitung

Länge:
3531 m, 129 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.01.1999, 81409, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 28.11.1998, Frankfurt am Main, Filmschau;
Kinostart (DE): 18.03.1999;
TV-Erstsendung (DE): 11.08.2000, Premiere

Titel

  • Originaltitel (DE) Schwarze Katze, weisser Kater
  • Originaltitel (YU) Crna mačka, beli mačor
  • weitere Schreibweise Crna macka, beli macor
  • Originaltitel (FR) Chat noir, chat blanc

Fassungen

Original

Länge:
3531 m, 129 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.01.1999, 81409, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 28.11.1998, Frankfurt am Main, Filmschau;
Kinostart (DE): 18.03.1999;
TV-Erstsendung (DE): 11.08.2000, Premiere