• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Sag nichts

Deutschland 2003 TV-Spielfilm

Inhalt


Ein neuer Fall für Hauptkommissar Frank Thiel und Pathologe Karl Friedrich Boerne: Schnell wird klar, dass der mit eingeschlagenem Schädel Aufgefundene nicht am Fundort umgebracht worden ist.
Reifenspuren führen zum wahren Ort des Verbrechens: Wolfram Baermann starb im eigenen Ehebett. So gerät neben dem langjährigen Freund und Geschäftspartner Weisberg, mit dem Baermann große Gewinne gemacht hat, auch seine Ehefrau Rike unter Verdacht.

Und schließlich ist da noch Baermanns Schwester Hanna, die in einer psychiatrischen Klinik lebt. Thiel hofft, durch sie der Wahrheit auf die Spur zu kommen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Script

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kamera-Bühne

Kostüme

Schnitt

Ton-Assistenz

Geräusche

Mischung

Casting

Darsteller

Produzent

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Post-Production

Dreharbeiten

    • 03.07.2003 - 03.08.2003: Münster und Umgebung; Studios des WDR Köln
Länge:
90 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.12.2003, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Sag nichts
  • Reihentitel (DE AT CH) Tatort

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.12.2003, ARD