Puppe, Icke & der Dicke

Deutschland 2011/2012 Spielfilm

Inhalt

Die blinde Europe aus Paris fährt nach Berlin, um den Mann zu finden, von dem sie schwanger ist. Dem kleinwüchsigen Bomber wird sein Job als Kurierfahrer gekündigt. Er fährt nach Paris, um seine letzte Lieferung zu verkaufen. Nach einem Trinkgelage an einem Kiosk nimmt ihn der stumme Kioskbesitzer Bruno bei sich auf. Am nächsten Morgen machen sich die beiden auf den Weg nach Berlin. Unterwegs treffen sie Europe und nehmen sie mit. Eine dynamische Reise mit leichten Kommunikationsproblemen beginnt.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2012

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Standfotos

Szenenbild

Kostüme

Garderobe

Schnitt

Ton-Design

Ton-Assistenz

Mischung

Darsteller

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 23.05.2011 - 24.06.2011: Berlin, Bremen, Strasbourg, Offenburg
Länge:
90 min
Format:
35mm, 1.1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.05.2012, 133164, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 22.11.2012

Titel

  • Arbeitstitel (DE) Europe & Bomber
  • Schreibvariante (DE) Europe und Bomber
  • Originaltitel (DE) Puppe, Icke & der Dicke
  • Schreibvariante (DE) Puppe, Icke und der Dicke

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
35mm, 1.1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.05.2012, 133164, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 22.11.2012

Auszeichnungen

Grenzland-Filmtage Selb 2012
  • Nachwuchsförderpreis
Max Ophüls Preis 2012
  • Publikumspreis