Pumuckl und der blaue Klabauter

Deutschland 1991-1994 Spielfilm

Inhalt

Aufgrund einer mysteriösen Einladung verlässt der rothaarige Kobold Pumuckl die Münchener Werkstatt des väterlichen Schreinermeisters Eder, um als blinder Passagier auf große Donaudampfschifffahrt zu gehen. An Bord macht er Bekanntschaft mit dem blauen Klabauter, der Pumuckl auf das Schiff gelockt hat, um ihm seine Menschenfreundlichkeit auszutreiben. Doch der kleine Kobold schließt lieber Freundschaft mit dem Schiffskoch Odessi und stiftet turbulentes Chaos unter den Passgieren. Schließlich übermannt ihn jedoch das Heimweh, und mit Hilfe zweier Kinder kehrt Pumuckl am Ende wohlbehalten zum Meister Eder zurück.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Künstlerische Oberleitung

Regie (Sonstiges)

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Idee

Kamera-Assistenz

Darsteller

Sprecher

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Assistenz

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 19.09.1991 - 1993: München, Wien, Passau
Länge:
2392 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.03.1994, 71124, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Videoeinsatz: 24.03.1997

Titel

  • Originaltitel (DE) Pumuckl und der blaue Klabauter

Fassungen

Original

Länge:
2392 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.03.1994, 71124, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Videoeinsatz: 24.03.1997