Polizeirevier Davidswache

BR Deutschland 1964 Spielfilm

Inhalt

Alltag im Polizeirevier Davidswache auf St. Pauli, Hamburg. Und ein ganz normaler Alltag dort sieht für Hauptwachtmeister Glanz so aus: Diebstahl, Einbruch, Totschlag, Körperverletzung … und an diesem Abend will er seine Tochter Lilo, die er schon lange nicht mehr gesehen hat, vom Bahnhof abholen. Doch an diesem Tag wird auch Bruno aus dem Gefängnis entlassen, ein brutaler Gangster, den Glanz vor Jahren selbst zur Strecke und hinter Gittern gebracht hatte. Ein Klassiker des deutschen Polizeifilms in einem bewusst realistisch gehaltenen Reportagestil.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Mai 1964: Hamburg
Länge:
2760 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.08.1964, 32621, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 17.06.1972, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Polizeirevier Davidswache
  • Arbeitstitel Davidswache

Fassungen

Original

Länge:
2760 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.08.1964, 32621, ab 18 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 17.06.1972, ARD

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1965
  • Filmband in Silber, Abendfüllende Spielfilme
  • Filmband in Gold, Bester Hauptdarsteller