• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Parkstraße 13. Verhör um Mitternacht

Deutschland 1939 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Die schöne Evelyne Schratt, die viele Bewunderer hat und deren beide Ehemänner unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen sind, gibt einen Empfang. Als einer ihrer Verehrer im oberen Geschoss des Hauses erstochen aufgefunden wird, hält die Polizei alle im Haus fest und beginnt, die Gäste zu verhören. Evelyne gibt zu, dass der Ermordete sie mit seinem Wissen über den Tod ihres zweiten Mannes erpressen wollte. Ihr war damals bei der Dosierung eines Medikaments ein verhängnisvoller Fehler unterlaufen, und der Arzt Dr. Elken habe, um ihr peinliche Verhöre zu ersparen, ihren Fehler gedeckt. Da wird auch auf Frank, den Mann, den Evelyne liebt und heiraten will, ein Mordanschlag verübt...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 27.04.1939

Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.05.1939

Titel

  • Originaltitel (DE) Parkstraße 13. Verhör um Mitternacht

Fassungen

Original

Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 27.04.1939

Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.05.1939