Paradiso - Sieben Tage mit sieben Frauen

Deutschland 1999/2000 Spielfilm

Inhalt

Adam Bergschmidt hat beschlossen, seinen 60. Geburtstag mit den sieben wichtigsten Frauen seines Lebens zu begehen. Neben seiner Ehefrau Eva sind dies seine Ex-Frauen Berenice und Lulu, die Literaturstudentin Marion, die Opernsängerin Lucia sowie Lilith und Jaqueline. Mit ihnen allen war er in Liebe und Sex verbunden – die Freundschaft ist geblieben. Sie alle hat er für mehrere Tage in sein Haus am See eingeladen. In dieser paradiesischen Umgebung genießt Adam die Gesellschaft der Frauen, die Gespräche, die Diskussionen und die Eifersüchteleien. Ebenso genießen es seine weiblichen Gäste, ihm ihre illustren Geschenke zu überreichen. Und schließlich gelingt es Adam auch noch, an seinem Ehrentag eine unerwartete Freundschaft zu schließen: mit Billy, seinem Sohn aus erster Ehe, den er seit Jahren nicht gesehen hat.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Standfotos

Licht

Beleuchter

Titel

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Negativ-Schnitt

Ton-Assistenz

Darsteller

Produktionsfirma

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Produktionsleitung

Produktions-Assistenz

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 07.08.1999 - 10.09.1999: Kummerower See (Mecklenburg-Vorpommern), Berlin, Jüterbog
Länge:
2811 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.05.2000, 84750, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.02.2000, Berlin, IFF - Wettbewerb, ARD;
Kinostart (DE): 19.07.2001;
TV-Erstsendung (DE): 08.01.2003, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Paradiso - Sieben Tage mit sieben Frauen

Fassungen

Original

Länge:
2811 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.05.2000, 84750, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.02.2000, Berlin, IFF - Wettbewerb, ARD;
Kinostart (DE): 19.07.2001;
TV-Erstsendung (DE): 08.01.2003, ARD

Auszeichnungen

FBW 2000
  • Prädikat: Besonders wertvoll
IFF Berlin 2000
  • Silberner Bär in der Kategorie >herausragende Leistung< an das Schauspielerensemble