Otzenrath 3° kälter

Deutschland 2007 Dokumentarfilm

Inhalt

Der Film erzählt die Geschichten einiger Bewohner des niederrheinischen Dorfes Otzenrath. Innerhalb von fünf Jahren wurde ihr gesamter Ort umgesiedelt. Es ist der erste von zwölf weiteren, die im Laufe der kommenden 40 Jahre dieses Schicksal teilen werden, weil sie dem Braunkohletagebau 'Garzweiler II' im Wege stehen. Jens Schanze setzt die im Jahr 2000 mit dem Film "Otzenrather Sprung" begonnene Erzählung fort. Es gibt ein Wiedersehen mit den Menschen von damals, die versuchen, 'Neu-Otzenrath' zu ihrer Heimat zu machen.

Quelle: Mascha Film

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Otzenrath, Holz
Länge:
81 min
Format:
Super16mm - überspielt auf Digi Beta, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.11.2007, Leipzig, IFF;
TV-Erstsendung (DE): 19.10.2008, 3sat

Titel

  • Originaltitel (DE) Otzenrath 3° kälter

Fassungen

Original

Länge:
81 min
Format:
Super16mm - überspielt auf Digi Beta, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.11.2007, Leipzig, IFF;
TV-Erstsendung (DE): 19.10.2008, 3sat

Auszeichnungen

Phoenix 2009
  • Dokumentarfilmpreis