Nicht fummeln, Liebling

BR Deutschland 1969/1970 Spielfilm

Inhalt

May Spils′ Nachfolger zu ihrem großen Erfolg "Zur Sache, Schätzchen" präsentiert erneut Werner Enke in der Hauptrolle: Charly ist zu Hause rausgeflogen und findet nun Obdach bei seinem Kumpel Harry, der wiederum in einer Art Kommune von potenziellen "Kaufhauszündlern" lebt. Als Charly unversehens von der Polizei verhaftet wird, kann er sich mit Hilfe einer Polizeiuniform und dank der Studentin Christine befreien. Gemeinsam fliehen die beiden in die Münchner Nacht und finden sich schließlich in einem verlassenen Kaufhaus wieder. Schon bald werden Charly und Christine neue Erfahrungen mit der chronisch überforderten Staatsgewalt machen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 1969: München [Sommer]
Länge:
2373 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.12.1969, 41699, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 09.01.1970, Köln, Theater am Rudolfplatz

Titel

  • Originaltitel (DE) Nicht fummeln, Liebling

Fassungen

Original

Länge:
2373 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.12.1969, 41699, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 09.01.1970, Köln, Theater am Rudolfplatz