• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Mutter Courage und ihre Kinder

DDR 1960/1961 Spielfilm

Inhalt

Die Marketenderin Anna Fierling zieht während des 30jährigen Krieges mit ihrem Karren und ihren drei Kindern durchs Land. Die Gefahren und das Unrecht des Krieges macht sie sich nicht bewusst. Sie gerät unvermeidlich zwischen die Fronten und muss erleben wie nacheinander ihre Kinder zu Opfern des Krieges werden. Schweizerkas, selbst ein Landsknecht, ist nicht bereit, die Regimentskasse an den Feind zu übergeben und wird erschossen. Eilif hat während des mörderischen Krieges jegliches Empfinden für Recht und Ordnung verloren und wird für seine Taten zum Tode verurteilt. Als die stumme Katrin mit einer Trommel die Hallenser Bürger vor den anrückenden Truppen warnt, muss auch sie sterben. Unverdrossen spannt sich Mutter Courage allein vor ihren Karren und zieht weiter mit dem Krieg.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dramaturgie

Kamera

Standfotos

Requisite

Kostüme

Schnitt

Musik

Musik-Ausführung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
4125 m, 151 min
Format:
35mm, Totalvision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 10.02.1961, Berlin, O.T.L., Oranienburger Str.

Titel

  • Originaltitel (DD) Mutter Courage und ihre Kinder

Fassungen

Original

Länge:
4125 m, 151 min
Format:
35mm, Totalvision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 10.02.1961, Berlin, O.T.L., Oranienburger Str.

Prüffassung

Länge:
4083 m, 149 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.05.1964, 31993, ab 12 Jahre / feiertagsfrei