Master of the Universe

Deutschland Österreich 2013 Dokumentarfilm

Inhalt

Viele Jahre lang gehörte Rainer Voss zu den führenden Investmentbankern Deutschlands. In Marc Bauders Dokumentarfilm gewährt er einen Insider-Einblick in das oftmals kritisierte, für die meisten Menschen undurchschaubare Finanzgewerbe. Auf leicht verständliche und nachvollziehbare Weise macht er die Mechanismen und Gesetzmäßigkeiten der internationalen Finanzmärkte transparent. Er erläutert alltägliche Vorgehensweisen, die manchmal zwingend notwenig, manchmal aber auch manipulativ sind. Er veranschaulicht, was "Finanzhaie" antreibt, wie und warum Gier und Skrupellosigkeit meistens gewinnen, weshalb Finanzkrisen unabwendbar sind und warum am Ende vor allem die kleinen Privatanleger als große Verlierer dastehen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Udo Fröhlich
Insider/Whistleblower sind informativ und eindrucksvoll
Gerade im Kino gesehen. Ein nachdenklich stimmender Film, der viele fortzuführende Ansätze dieses komplexen Themas Finanzmarkt/Investmentbanking aufreißt und mich an "The City-Boy" erinnerte. Er belegt auch eindrucksvoll, wie wichtig es ist, Insider "die Pfeife blasen zu lassen" (Whistleblower). Wir Aussenseiter so vieler "Fachwelten" blieben sonst völlig ahnungslos und fremdbestimmbar. Glückwunsch an alle Beteiligten!

Credits

Alle Credits

Länge:
95 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.10.2013, 141141, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): August 2013, Locarno, Filmfest;
Kinostart (DE): 07.11.2013

Titel

  • Originaltitel (DE AT) Master of the Universe
  • Weiterer Titel Der Banker - Master of the Universe

Fassungen

Original

Länge:
95 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.10.2013, 141141, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): August 2013, Locarno, Filmfest;
Kinostart (DE): 07.11.2013

Auszeichnungen

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2015
  • Preis der Stadt Ludwigsburg
Europäischer Filmpreis 2014
  • Bester Dokumentarfilm
Verband der deutschen Filmkritik 2014
  • Bester Dokumentarfilm
FBW 2013
  • Prädikat: besonders wertvoll
  • Dokumentarfilm des Monats
IFF Locarno 2013
  • Prix SRG SSR, Semaine de la Critique, Bester Film