• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Lumpazivagabundus

BR Deutschland 1956 Spielfilm

Inhalt

Im Himmel findet eine Wette statt. Der böse Geist Lumpaci soll nur dann weiter über die Erde wandeln dürfen, wenn es ihm gelingt, einen Menschen zum Schlechten zu verführen. Er nimmt sich drei wandernde Handwerksburschen vor, denen er einen Lottogewinn verschafft: den Schneider Zwirn, den Tischler Leim und den Schuster Knieriem. Nach einem Jahr wollen sie sich wiedertreffen und sehen, was aus ihnen geworden ist. Zwei beginnen ein anständiges Leben, der Dritte gibt sich dem Trunk hin und wandert mit Lumpazivagabundus weiter. – Nach der Posse von Johann Nestroy.

Weitere Verfilmungen des Stoffes:
"Lumpaci Vagabundus", 1913;
"Lumpacivagabundus", 1919, Luise und Jakob Fleck;
"Lumpacivagabundus", 1937, Geza von Bolvary;
"Lumpazivagabundus", 1965, Edwin Zbonek.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Schnitt

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kostüme

Schnitt

Musik

Liedtexte

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2707 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.08.1956, 12656, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.08.1956;
TV-Erstsendung (DE): 09.03.1968, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Lumpazivagabundus

Fassungen

Original

Länge:
2707 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.08.1956, 12656, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.08.1956;
TV-Erstsendung (DE): 09.03.1968, ZDF