Last Minute

Deutschland 2002-2004 Spielfilm

Inhalt

Die Mittvierzigerin Heike Eggert leitet eine Putzkolonne an einem Berliner Flughafen. Als sie eines Tages zur Arbeit kommt, ist am Flughafen der Teufel los: offenbar ist ein Abschiebehäftling entflohen, den man nun mittels scharfer Kontrollen erwischen will, wenn er versucht, den Terminal zu verlassen. Als der Gesuchte, ein Kurde namens Kawa, Heike und ihrer jungen, alternativ eingestellten Kollegin Nina in die Arme läuft, beschließen die höchst ungleichen Frauen, ihm bei seiner Flucht zu helfen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 03.12.2002 - Januar 2003: Berlin, Hamburg, Leipzig
Länge:
82 min
Format:
DigiBeta - überspielt auf 35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung: 07.03.2004, Berlin, Arsenal;
Kinostart (DE): 23.02.2006

Titel

  • Originaltitel (DE) Last Minute
  • Arbeitstitel (DE) Kawa - Perlen im Dreck

Fassungen

Original

Länge:
82 min
Format:
DigiBeta - überspielt auf 35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung: 07.03.2004, Berlin, Arsenal;
Kinostart (DE): 23.02.2006

Auszeichnungen

Bi-National Filmfestival Durban 2005
  • Feature Film Award
Juliane-Bartel FrauenMedienPreis 2005
Feminale Köln 2004
  • Debut-Preis