Helmut Newton – The Bad and the Beautiful

Deutschland 2019 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über den legendären Fotografen Helmut Newton (1920-2004), entstanden anlässlich seines 100. Geburtstags am 31. Oktober 2020. Der Film zeichnet die Lebensgeschichte Newtons nach, der in Berlin geboren wurde, aber 1938 als Jude vor den Nationalsozialisten nach Australien flüchtete. Als Fotograf, nicht zuletzt für die einflussreiche Modezeitschrift Vogue, wurde er schließlich weltberühmt. Mit seinen oftmals provozierenden und umstrittenen Aufnahmen (meist von Frauen) prägte Newton die internationale Mode-, Werbe-, Porträt- und Akt-Fotografie. Für seinen Film erhielt Regisseur Gero von Boehm exklusiven Zugang zum Archiv der Helmut-Newton-Stiftung. Außer Newton selbst (in Archivaufnahmen) kommen im Film ausschließlich Frauen zu Wort, darunter seine Ehefrau June Newton, Claudia Schiffer, Hanna Schygulla, Charlotte Rampling und Grace Jones, aber auch die Newton-Kritikerin Susan Sontag. 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
93 min
Format:
DCP 2k
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 29.01.2020, 197175, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.07.2020

Titel

  • Originaltitel (DE) Helmut Newton – The Bad and the Beautiful

Fassungen

Original

Länge:
93 min
Format:
DCP 2k
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 29.01.2020, 197175, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.07.2020

Auszeichnungen

FBW 2020
  • Prädikat: besonders wertvoll