Hau drauf, Kleiner

BR Deutschland 1973/1974 Spielfilm

Inhalt

Nach "Nicht fummeln, Liebling" versucht das Duo Spils/Enke mit "Hau drauf, Kleiner" noch einmal an den Erfolg ihres Erstlings "Zur Sache, Schätzchen" anzuknüpfen:

Ganz Pazifist, kann der Gammler Charly mit der Bundeswehr so gar nichts anfangen und macht sich, kaum dass er einberufen wurde, wieder aus dem Staub. Um an etwas Geld zu kommen, versucht er sich gemeinsam mit Kumpel Henry als Vertreter für ein Haarwuchsmittel, wobei er auf einer Verkaufstour einem Würstchenverkäufer und Detektiv über den Weg läuft und sich ihm anschließt, um Jagd auf das kaugummikauende Phantom zu machen. Doch auch die Feldjäger sind nicht untätig, und Charly findet sich bald in einer Arrestzelle wieder. Erneut gelingt ihm die Flucht, denn schließlich muss er noch das Phantom schnappen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Schnitt

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 22.07.1973 - 02.09.1973: München
Länge:
2253 m, 82 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.01.1974, 46249, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 25.01.1974

Titel

  • Originaltitel (DE) Hau drauf, Kleiner

Fassungen

Original

Länge:
2253 m, 82 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.01.1974, 46249, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 25.01.1974