Ein russischer Sommer

Deutschland Großbritannien Russland 2009 Spielfilm

Inhalt

Jasnaja Poljana, das Landgut Leo Tolstois, 1910: Im letzten Lebensjahr des Schriftstellers kommt es hier zu dramatischen Szenen, als seine Ehefrau Sofja erfährt, dass Tolstoi nach 50-jähriger Ehe nicht ihr, sondern auf Druck eines "Jüngers" dem russischen Volk die Rechte an seinen Werken vermachen will. Vorsichtig unterstützt durch Tolstois jungen Privatsekretär Walentin Bulgakow, beginnt Sofja den Kampf um das ihr zustehende Erbe. Dabei gerät sie nicht nur in erbitterten Streit mit den "Tolstoianern", sondern auch in eine leidenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Mann … Nicht als Leidende, sondern als ebenbürtige Anteilseignerin an "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" interpretiert Helen Mirren die Frau, die mit Tolstoi Kinder hatte und seine großen Romane mehrfach für den Abdruck vorbereitete. Vital, temperamentvoll, auch zärtlich und komisch – im Zusammenspiel mit Christopher Plummer erweckt sie einen komplexen Charakter zum Leben, der in den Literaturgeschichten für gewöhnlich ein Schattendasein führt. Für ihre Darstellung eines in Liebkosungen und Scharmützeln gealterten Paars wurden beide bei den Academy Awards 2010 für einen Oscar nominiert.

Quelle: 70. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Licht

Kamera-Bühne

Requisite

Außenrequisite

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Design

Mischung

Darsteller

Produktionsfirma

Herstellungsleitung

Associate Producer

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Post-Production

Titel

  • Originaltitel (DE) Ein russischer Sommer
  • Originaltitel (GB RU) The Last Station

Fassungen

Auszeichnungen

Academy Awards 2010
  • Nominierung, Beste Hauptdarstellerin
  • Nominierung, Bester Nebendarsteller
Festival Internazionale di Roma 2009
  • Silver Marc'Aurelio Jury Award, Beste Schauspielerin
Buchmesse Frankfurt 2009
  • Beste Internationale Literaturverfilmung
FBW 2009
  • Prädikat: besonders wertvoll