Die Rote Kapelle

Deutschland Belgien Israel 2017-2020 Dokumentarfilm

Inhalt

Als "Rote Kapelle" bezeichnete die Gestapo im Dritten Reich verschiedene Widerstandsbewegungen gegen die Nationalsozialisten sowie unabhängig davon einen sowjetischen Spionagering in Paris und Brüssel. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Rote Kapelle aus unterschiedlichen politischen Lagern auf vielfältige Weisen rezipiert, im Westen als Kommunisten verunglimpft, in der DDR für eigene Propaganda instrumentalisiert. Carl-Ludwig Rettinger zeichnet in seinem Dokumentarfilm die brisante Geschichte der Roten Kapelle anhand von aktuellen Forschungsergebnissen und Interviews mit Zeitzeugen nach, um die Gruppierungen aus heutiger Perspektive neu zu bewerten.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
122 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.03.2021, 204873, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IL): Dezember 2020, Tel Aviv, Solidarity - Human Rights Filmfestival;
Erstaufführung (DE): August 2021, Berlin + Brandenburg, Jüdisches Filmfestival;
Kinostart (DE): 26.08.2021

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Rote Kapelle
  • Arbeitstitel (DE) Geheimsache: Rote Kapelle
  • Weiterer Titel (ENG) The Red Orchestra

Fassungen

Original

Länge:
122 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.03.2021, 204873, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IL): Dezember 2020, Tel Aviv, Solidarity - Human Rights Filmfestival;
Erstaufführung (DE): August 2021, Berlin + Brandenburg, Jüdisches Filmfestival;
Kinostart (DE): 26.08.2021