• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Eroberung der Zitadelle

BR Deutschland 1975-1977 Spielfilm

Inhalt

Bernhard Wickis Verfilmung der Novelle von Günter Herburger erzählt von einem Schriftsteller, der mit seiner Mutter nach Italien reist. Nachdem die Mutter bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, bleibt der junge Mann in Italien und hält sich mit Schwarzarbeit über Wasser. Gemeinsam mit drei anderen Gastarbeitern baut er für einen neureichen Auftraggeber eine Villa am Meer. Beim Richtfest, zu dem sich eine ebenso dekadente wie arrogante Gastgesellschaft versammelt, eskaliert die Situation.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 24.04.1975 - 15.08.1975: Elba/Italien [mit Unterbrechungen]
Länge:
4130 m, 151 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.11.1976, 48677, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.06.1977, Berlin, IFF-Wettbewerb;
Kinostart: 08.07.1977;
TV-Erstsendung (DE): 28.05.1994, West 3

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Eroberung der Zitadelle

Fassungen

Original

Länge:
4130 m, 151 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.11.1976, 48677, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.06.1977, Berlin, IFF-Wettbewerb;
Kinostart: 08.07.1977;
TV-Erstsendung (DE): 28.05.1994, West 3

Prüffassung

Länge:
120 min
Länge:
3835 m, 139 min

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1977
  • Filmband in Gold, Beste Kamera
  • Filmband in Silber, Produktion