Die Blutritter

Deutschland 2002-2004 Dokumentarfilm

Inhalt

Im oberschwäbischen Weingarten findet alljährlich die größte Reiterprozession der Welt statt. Dabei steht eine Reliquie im Mittelpunkt, die der Legende nach einen Tropen vom Blut Jesu Christi enthält – für die Beteiligten besteht an der Echtheit dieses "Heiligtums" nicht der geringste Zweifel.

Der Dokumentarfilmer Douglas Wolfsperger beobachtet die Prozedur um das Schaureiten, porträtiert dabei sowohl den Ort Weingarten als auch seine Bewohner und macht seinen Film damit zu einem liebe- und humorvollen Gesellschaftspanorama.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Oktober 2002 - Juni 2003: Weingarten und Umgebung (Baden-Wütrtemberg)
Länge:
2423 m, 88 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.09.2004, 99612, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Voraufführung (DE): 12.02.2004, Berlin, IFF - Filmmarkt;
Uraufführung: August 2004, Locarno, IFF;
Kinostart (DE): 30.09.2004;
TV-Erstsendung: 05.10.2005, Bayern 3

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Blutritter
  • Arbeitstitel Die Blutritter von Weingarten

Fassungen

Original

Länge:
2423 m, 88 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.09.2004, 99612, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Voraufführung (DE): 12.02.2004, Berlin, IFF - Filmmarkt;
Uraufführung: August 2004, Locarno, IFF;
Kinostart (DE): 30.09.2004;
TV-Erstsendung: 05.10.2005, Bayern 3