• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Angst ist ein zweiter Schatten

BR Deutschland 1974/1975 Spielfilm

Inhalt

Die Fotoreporterin Anna hat sich scheiden lassen und zieht alleine in die Großstadt. Ihr Beruf konfrontiert sie mit verschiedenen Menschen in angstbesetzten, traumatischen Situationen. Da sie durch ihrer Übersensibilität nicht in der Lage ist, Distanz zu den eingefangenen Bildern aufzubauen, entwickeln sich ihre eigenen Ängste zu einer Psychose. Sie fürchtet, von einem Unbekannten bedroht und verfolgt zu werden, und tötet in Panik schließlich beinahe ihren Freund. Erst im letzten Moment erkennt sie, dass sie selbst ihre Verfolgerin ist.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2765 m, 101 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.04.1975, 47356, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.11.1975, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 12.04.1977, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Angst ist ein zweiter Schatten
  • Arbeitstitel Das leere Fenster

Fassungen

Original

Länge:
2765 m, 101 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.04.1975, 47356, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.11.1975, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 12.04.1977, ARD