• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der verkaufte Großvater

BR Deutschland 1961/1962 Spielfilm

Inhalt

Lustspiel mit zahlreichen Schlagern, nach der Volkskomödie von Anton Hamik:

Textilfabrikant Dünkelberg hat eine Autopanne und strandet im verschlafenen Dorf Perlbach, über das er allerdings Aufregendes erfährt: Wirt Haslinger verrät ihm, eine bislang unentdeckte Heilquelle befinde sich auf einem Grundstück des Dorfs. Dünkelberg schmiedet sofort Pläne, Perlbach zu einem beliebten und vor allem einträglichen Kurort zu machen. Rechtmäßiger Besitzer des Grundstücks ist der Kreithofer-Großvater. Der weiß aber noch gar nichts davon, dass er es von seinem in den USA verstorbenen Bruder geerbt hat. Also denkt sich Haslinger eine List aus: Von Kreithofer junior, der Schulden bei ihm hat, lässt er sich kurzerhand den Großvater verkaufen und gibt ihn in die Obhut der Familie Dünkelberg. Dünkelberg hofft nun, der Großvater werde ihm das Grundstück vererben. Doch zunächst einmal kostet der gewitzte Großvater, der das Spiel durchschaut, seine privilegierte Position voll aus – bevor er schließlich alles zu einem guten und versöhnlichen Ende bringt, inklusive der Verlobung von Dünkelbergs Stieftochter Ev mit Kreithofers Enkel Michael.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Bauten

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2697 m, 98 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.03.1962, 27545, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.03.1962

Titel

  • Originaltitel (DE) Der verkaufte Großvater

Fassungen

Original

Länge:
2697 m, 98 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.03.1962, 27545, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.03.1962