Der Scout

DDR Mongolei 1982/1983 Spielfilm

Inhalt

1877 in Nordamerika. Kavalleristen unter Colonel Howard rauben dem Indianerstamm der Nez Percés neunhundert Pferde. Unter Führung von Major Bannigan sollen sie aus Fort Cepwai überführt werden; Colonel Howard nutzt die Gelegenheit des Raub-Trips, sengend und mordend über den Nachbarstamm der Cayuse herzufallen. Der Unterhäuptling der Nez Percés, Weiße Feder, will im Alleingang und mit List den Soldaten die Pferde wieder abjagen und sie dem Stamm zurückbringen. Er gibt sich als friedfertiger Umatilla aus, der auf Brautsuche ist, und lässt sich von den uniformierten Pferderäubern gefangen nehmen. Als die Soldaten mit der Riesenherde nicht mehr fertig werden, lässt Weiße Feder sich als landschafts- und pferdekundiger Scout im Dienste der Armee vereidigen. So kann er seinen Plan erfolgreich zuende führen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Assistenz-Regie

Drehbuch

Szenarium

Dramaturgie

Kamera

Bauten

Bau-Ausführung

Requisite

Kostüme

Schnitt

Mischung

Darsteller

Synchronsprecher

Länge:
2726 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 27.05.1983, Dresden, Filmtheater Prager Straße

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Scout

Fassungen

Original

Länge:
2726 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 27.05.1983, Dresden, Filmtheater Prager Straße