Der kleine Nazi

Deutschland 2010 Kurz-Spielfilm

Inhalt

Als Familie Wölkel wie jedes Jahr bei der Oma Weihnachten feiern will, erwartet sie eine unliebsame Überraschung: Oma Wölkel hat das Naziweihnachten ihrer Kindheit wiederauferstehen lassen. Das wäre vielleicht noch kein Problem, käme nicht ausgerechnet heute ein Gast aus Israel zu Besuch – denn eins wollen die Wölkels ganz sicher nicht: Für Nazis gehalten werden. Doch nur eine völlig unerwartete Wendung hilft der Familie, die Wahrheit zu leugnen.

Quelle: Internationale Hofer Filmtage 2010

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
379 m, 14 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.02.2011, 125742, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 29.10.2010, Hof, Internationale Filmtage

Titel

  • Originaltitel (DE) Der kleine Nazi
  • Arbeitstitel (DE) Die chinesische Katze
  • Weiterer Titel (AU) The Little Nazi

Fassungen

Original

Länge:
379 m, 14 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.02.2011, 125742, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 29.10.2010, Hof, Internationale Filmtage

Auszeichnungen

KurzFilmFestival Diessen 2012
  • 2. Platz, Publikumspreis
Bamberger Kurzfilmtage 2012
  • Bamberger Reiter, Publikumspreis der Stadt Bamberg
  • Bamberger Reiter, Bester Kurzspielfilm
Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung 2011
  • Murnau-Kurzfilmpreis
FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll
  • Kurzfilm des Monats