• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der blinde Fleck

Deutschland 2012/2013 Spielfilm

Inhalt

Am 26. September 1980 starben bei einem Attentat auf das Münchner Oktoberfest dreizehn Menschen, über 200 wurden verletzt. Der Journalist Ulrich Chaussy soll die Hintergründe des verheerenden Anschlags aufarbeiten, stößt dabei aber auf Ungereimtheiten. Je mehr er sich mit den Details befasst, desto stärker zweifelt er an der offiziellen Version der Ereignisse und den Ergebnissen der Ermittler. Seine Ambition, die Wahrheit ans Licht zu bringen, wird immer mehr zu einer Obsession, die sein gesamtes Leben bestimmt. Dabei ist er weitgehend auf sich alleine gestellt, denn kaum jemand scheint ein Interesse daran zu haben, die offiziellen Untersuchungsergebnisse in Zweifel zu ziehen. Einen Mitstreiter findet Chaussy allein in dem Opferanwalt Werner Dietrich.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Garderobe

Darsteller

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Länge:
92 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.01.2014, 142671, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.07.2013, München, Filmfest - Neues deutsches Kino;
Kinostart (DE): 23.01.2014;
TV-Erstsendung (DE): 10.10.2014, Arte

Titel

  • Weiterer Titel (DE) Der blinde Fleck - Täter. Attentäter. Einzeltäter?
  • Originaltitel (DE) Der blinde Fleck
  • Arbeitstitel (DE) Oktoberfest, das Attentat

Fassungen

Original

Länge:
92 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.01.2014, 142671, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.07.2013, München, Filmfest - Neues deutsches Kino;
Kinostart (DE): 23.01.2014;
TV-Erstsendung (DE): 10.10.2014, Arte

Auszeichnungen

FBW 2014
  • Prädikat: besonders wertvoll
Filmkunstmesse Leipzig 2013
  • Gilde Filmpreis, Publikumspreis