Das Fahrrad

DDR 1982 Spielfilm

Inhalt

Susanne, allein erziehende Mutter und ungelernte Arbeiterin, schlägt sich recht und schlecht durchs Leben. Einzige Abwechslung findet sie in der Disco. Auf einer Betriebsfeier lernt sie Thomas, einen frisch gebackenen, strebsamen Ingenieur, kennen, der sich für sie zu interessieren scheint. Ihr sind die krassen sozialen Unterschiede bewusst. Frustriert kündigt sie ihre monotone Arbeit, ohne eine Alternative zu haben. Als sie in finanzielle Schwierigkeiten gerät, meldet sie ihr Fahrrad als gestohlen, um die Versicherungssumme zu kassieren. Thomas kümmert sich zwar um sie, als es zu einem Strafverfahren kommt, vermag aber ihre Lebensweise nicht zu akzeptieren. Susanne trennt sich von ihm – nun mit konkreten Plänen, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Szenarium

Kamera-Assistenz

Standfotos

Licht

Kostüme

Schnitt

Mischung

Produktionsleitung

Länge:
2447 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 22.07.1982, Berlin, Colosseum

Titel

  • Originaltitel (DD) Das Fahrrad

Fassungen

Original

Länge:
2447 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 22.07.1982, Berlin, Colosseum