Das alte Gesetz

Deutschland 1923 Spielfilm

Inhalt

Galizien, Mitte des 19. Jahrhunderts: Baruch, Sohn eines orthodoxen Rabbiners, will Schauspieler werden. Gegen den Willen seines Vaters verlässt er das osteuropäische Schtetl, in dem er aufgewachsen ist, und schließt sich einem Wandertheater an. Die österreichische Erzherzogin Elisabeth Theresia findet Gefallen an dem jungen Mann und verschafft ihm aus heimlicher Liebe ein Engagement am Wiener Burgtheater. Dort steigt Baruch zum umjubelten Bühnenstar auf. Sein Vater jedoch lehnt seinen Lebensweg ab. Erst als der alte Rabbiner seinen Sohn im "Don Carlos" erlebt, ändert er seine Meinung …

Als "Romeo mit Schläfenlocken" gewinnt Ernst Deutsch das Herz der von Henny Porten verkörperten Herzogin. Damit eröffnet sich ihm der Weg in die Assimilation. "Das alte Gesetz" erscheint "als Antwort auf die Wiederkehr eines rassistischen, gegen die Ostjuden gerichteten Antisemitismus in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg" (Cynthia Walk). Mit seiner komplexen Darstellung von Orthodoxie und Emanzipation ist E. A. Duponts Historienfilm ein Höhepunkt jüdischen Filmschaffens in Deutschland.

Quelle: 68. Internationale Filmfestspiele Berlin 2018

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Kostüme

Darsteller

Produktionsfirma

Länge:
7 Akte, 3028 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.10.1923, B.V.75., Genehmigt;
Zensur (DE): 18.10.1923, B.07801, Genehmigt

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.10.1923

Titel

  • Originaltitel (DE) Das alte Gesetz
  • Originaltitel (DE) Das alte Gesetz (Digital restaurierte Fassung 2017)

Fassungen

Original

Länge:
7 Akte, 3028 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.10.1923, B.V.75., Genehmigt;
Zensur (DE): 18.10.1923, B.07801, Genehmigt

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.10.1923

Formatfassung

Abschnittstitel
  • Originaltitel (DE)
  • Das alte Gesetz (Digital restaurierte Fassung 2017)
Länge:
137 min
Format:
DCP 2K, 1:1,33
Bild/Ton:
viragiert
Aufführung:

Aufführung (DE): 16.02.2018, Berlin, IFF - Classics