Blockade

Deutschland 1991/1992 Dokumentarfilm

Inhalt

Von 1941 bis 1944 dauerte die Blockade Leningrads durch die deutsche Wehrmacht, rund 900 Tage, in denen die Zivilbevölkerung Hunger und Not ausgesetzt war. Dennoch wurde Leningrad nie eingenommen. 50 Jahre später sucht der Film im heutigen Sankt Petersburg nach den Spuren dieser Kriegsjahre, die er sowohl in der Sowjetunion als auch in beiden Teilen Deutschlands als Tabu sieht. Während die einen die Kriegsverbrechen der Wehrmacht vergessen wollen, schließen die anderen die Leiden der Zivilbevölkerung in der militärisch geprägten Erinnerungskultur aus. Archivaufnahmen und persönliche Erinnerungen bieten einen Blick zurück.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
1059 m, 93 min
Format:
16mm
Bild/Ton:
s/w + Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.02.1992, Berlin, IFF-Forum

Titel

  • Originaltitel (DE) Blockade

Fassungen

Original

Länge:
1059 m, 93 min
Format:
16mm
Bild/Ton:
s/w + Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.02.1992, Berlin, IFF-Forum