Begegnung im Zwielicht

Polen DDR 1960 Spielfilm

Inhalt

Die polnische Pianistin Magdalena Novak ist auf Konzerttournee durch Westdeutschland. Eine ihrer Stationen ist Eltheim, wo sie während des Krieges zwangsweise als "Fremdarbeiterin" leben musste. An zwei Menschen erinnert sie sich positiv und möchte sie wiedersehen: Steinlieb, ein Schuhfabrikant, für den sie damals aufgrund seines menschenfreundlichen Auftretens Gefühle entwickelte, außerdem Werkmeister Wenk, der für Magdalena Brot und Medikamente ins KZ schmuggelte. Doch Steinlieb ist inzwischen Konzernchef, kollaboriert mit ehemaligen Nazis und sagt in einem Prozess gegen Wenk aus, dem der Diebstahl von Schuhen für Flüchtlinge zur Last gelegt wird. Zutiefst enttäuscht wendet Magdalena sich von ihm ab.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dramaturgie

Kamera

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • W.F.F. Atelier Breslau, DEFA Atelier Babelsberg
Länge:
2930 m, 107 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

Uraufführung (DD): 02.12.1960, Berlin, Babylon

Titel

  • Weiterer Titel (PL) Spotkania w mroku
  • Originaltitel (DD) Begegnung im Zwielicht

Fassungen

Original

Länge:
2930 m, 107 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

Uraufführung (DD): 02.12.1960, Berlin, Babylon