Arche Nora

Deutschland (West) 1947/1948 Spielfilm

Inhalt

Der unmittelbar nach Kriegsende spielende Film zeigt in "Trümmerfilm"-Manier das Leben der Freunde Peter und Klaus, die es sich auf einem alten Kahn gemütlich gemacht haben, den sie "Arche Noah" nennen. Nachdem sie die schwangere Nora vor einem Selbstmordversuch retten, wird daraus schnell die "Arche Nora". Doch nicht nur die junge Frau benötigt die Unterstützung der zwei Kriegsheimkehrer, auch Noras vom Krieg traumatisierter Ehemann muss wieder auf die Beine gestellt werden. Mit neuem Antrieb und Optimismus treten die vier schließlich einem Neuanfang entgegen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie-Assistenz

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Späterer Verleih

Dreharbeiten

    • 03.07.1947 - 10.10.1947: Hamburg und Umgebung
Länge:
2289 m, 84 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Alliierte Militärzensur (DE): Januar 1948;
Sowjetische Militärzensur (DD): 02.04.1948

Aufführung:

Erstaufführung (DE): 28.05.1948, Berlin/Ost

Titel

  • Originaltitel (DE) Arche Nora

Fassungen

Original

Länge:
2289 m, 84 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Alliierte Militärzensur (DE): Januar 1948;
Sowjetische Militärzensur (DD): 02.04.1948

Aufführung:

Erstaufführung (DE): 28.05.1948, Berlin/Ost