Rudolf Jugert

Rudolf Jugert

Weitere Namen: Rudolf Gustav Wilhelm Jugert (Geburtsname)
Darsteller, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch
*30.09.1907 Hannover; †14.04.1979 München

Biografie

Rudolf Gustav Wilhelm Jugert, geboren am 30. September 1907 in Hannover, beginnt nach dem Abitur zunächst ein Studium der Tiermedizin in Hannover, das er jedoch nach nur einem Semester abbricht, um in Tübingen, Göttingen und Greifswald Humanmedizin zu studieren. Schließlich folgt er im Jahr 1931 seiner langjährigen Freundin Katja Julius nach Leipzig, wo er sich an der Universität in den Fächern Theater- und Literaturwissenschaft sowie Philosophie einschreibt. Er arbeitet als Lektor am Leipziger Schauspielhaus, wo er 1934 einen Posten als Dramaturg bekommt. Schon bald ist er auch als Regie-Assistent und Regisseur tätig und avanciert schlussendlich zum Oberspielleiter des Hauses. In Leipzig lernt Jugert auch Helmut Käutner kennen, mit dem ihn später eine langjährige, fruchtbare Zusammenarbeit verbinden wird.

1938 folgt Jugert Katja Julius, die Deutschland aufgrund ihrer jüdischen Herkunft bereits 1935 verlassen hat, nach Italien. In Rom finanziert ihm Julius eine Filmausbildung an der Filmschule der Cinecittà Studios. Bereits 1939 kehrt Jugert (gemeinsam mit Julius) auf Bitten Helmut Käutners nach Deutschland zurück, um bei dessen Kinodebüt "Kitty und die Weltkonferenz" als Regieassistent zu fungieren – eine Position, die Jugert in den kommenden vier Jahren bei fast allen Käutner-Filmen einnimmt. Da man es ihm zur Bedingung macht, einen Propagandafilm zu inszenieren, lehnt Jugert es ab, bei einer Kinoarbeit Regie zu führen.

Nach seiner Einberufung als Soldat im 2. Weltkrieg und amerikanischer Kriegsgefangenschaft in Italien kehrt Jugert im Sommer 1945 nach Hannover zurück, wo er und Katja Julius heiraten. Einmal mehr weist ihm Helmut Käutner den Weg ins Filmgeschäft: Nach einer Regieassistenz bei dem Episodenfilm "In jenen Tagen" (1947) gibt er für Käutners Camera-Film GmbH mit "Film ohne Titel" 1947 sein Kinoregie-Debüt. Mit Filmen wie der musikalischen Komödie "Hallo, Fräulein" (1949), dem hoch gelobten, pazifistischen Drama "Es kommt ein Tag" (1950) oder den Melodramen "Nachts auf den Straßen" (1952; Deutscher Filmpreis in den Kategorien Film und Regie) und "Illusion in Moll" (1952) etabliert sich Jugert als vielversprechender und vielseitiger Regisseur publikumsträchtiger, intelligenter Unterhaltungsfilme. Bereits gegen Ende der fünfziger Jahre aber beginnt sein Stern nach einer Reihe zwar ambitionierter, aber wenig erfolgreicher Arbeiten zu sinken. Eine späte Ehrung für seine Verdienste um das Kino wird ihm 1963 zuteil, als seine Charles-Morgan-Verfilmung "Kennwort: Reiher" den Deutschen Filmpreis in Gold erhält.

Aber schon seit Beginn der sechziger Jahre arbeitet Jugert vor allem fürs Fernsehen. In dem noch jungen Medium gelingt es ihm, sich eine neue Unabhängigkeit zu erarbeiten – nach eigenen Drehbüchern und künstlerisch weitgehend unbehelligt inszeniert er Filme wie "Berliner Blockade" (1968) und "Das Wunder von Lengede" (1969) sowie TV-Serien wie "Der Bastian" (1973) oder "Drei sind einer zuviel" (1977).

Am 14. April 1979 stirbt Rudolf Jugert in München an den Folgen eines Krebsleidens.

Filmografie

1978/1979 Balthasar im Stau. Vier bewegte Geschichten
Regie
 
1976/1977 Frau Holle
Regie
 
1976/1977 Die kluge Bauerntochter
Regie
 
1976 Allerleirauh
Regie
 
1976 König Drosselbart
Regie
 
1971 Annemarie Lesser - Legende einer Spionin
Regie, Drehbuch
 
1971 Die Gänsemagd
Regie
 
1970 Preußen über alles - Bismarcks deutsche Einigung
Regie
 
1970 Blaue Blüten
Regie
 
1969 Jacques Offenbach
Regie
 
1969 Verratener Widerstand. Das Funkspiel der deutschen Abwehr in Holland
Regie
 
1968/1969 Das Wunder von Lengede
Regie
 
1968 Der Reformator
Regie
 
1968 Berliner Blockade
Regie
 
1968 Komödie um Karin
Regie
 
1968 Der Fall Tuchatschewskij
Regie
 
1967/1968 Die Reifenspur
Regie
 
1967 Brückenallee Nr. 3
Regie
 
1967 Hugenberg - Gegen die Republik
Regie
 
1966 Stahlschrank SG III
Regie
 
1966 Der Fall Vera Brühne
Regie
 
1966 Das Mädchen Angelika
Regie
 
1965/1966 Mord auf Befehl
Regie
 
1965 Der Tag danach
Regie
 
1965 Ein Mann namens Pavlov
Regie
 
1965 Tatort
Regie
 
1965 Paris muß brennen!
Regie
 
1965 Intermezzo
Regie
 
1965 Ein feste Burg ist unser Gott
Regie
 
1964 Ein Pfirsich für die Dame
Regie
 
1963/1964 Kennwort: Reiher
Regie
 
1963 Bezaubernde Mama
Regie
 
1962/1963 Ein Windstoß
Regie
 
1962/1963 Mario und der Zirkus
Regie
 
1962/1963 Johannes-Passion
Regie
 
1962 Axel Munthe, der Arzt von San Michele
Regie
 
1962 Frauenarzt Dr. Sibelius
Regie
 
1961 Die Stunde, die du glücklich bist
Regie
 
1961 Zeit des Glücks
Regie
 
1960/1961 Hochzeit der Feinde
Regie
 
1960 Die junge Sünderin
Regie
 
1960 Der Satan lockt mit Liebe
Regie
 
1959/1960 Endstation Rote Laterne. (Blonde Mädchen für Havanna)
Regie
 
1959 Die Wahrheit über Rosemarie
Regie
 
1958/1959 Die feuerrote Baronesse
Regie
 
1958 Frauensee
Regie
 
1957 Eva küßt nur Direktoren
Regie
 
1957 Ein Stück vom Himmel
Regie
 
1956 Der Meineidbauer
Regie
 
1956 Nina
Regie
 
1955/1956 Studentin Helene Willfüer
Regie
 
1955/1956 Mayerling
Regie
 
1955 Rosen im Herbst
Regie
 
1954 Ihre große Prüfung
Regie
 
1954 Gefangene der Liebe
Regie
 
1953/1954 Eine Liebesgeschichte
Regie
 
1953 Jonny rettet Nebrador
Darsteller, Regie
 
1953 Ein Herz spielt falsch
Regie
 
1952 Illusion in Moll
Regie
 
1952 Ich heiße Niki
Regie
 
1951/1952 Nachts auf den Straßen
Regie
 
1950/1951 Eine Frau mit Herz
Regie
 
1950 Es kommt ein Tag
Regie
 
1949 1 x 1 der Ehe
Regie
 
1949 Hallo, Fräulein!
Regie
 
1947/1948 Film ohne Titel
Regie, Drehbuch
 
1946/1947 In jenen Tagen
Darsteller, Regie-Assistenz
 
1944/1945 Unter den Brücken
Regie-Assistenz
 
1943/1944 Große Freiheit Nr. 7
Regie-Assistenz
 
1942/1943 Romanze in Moll
Regie-Assistenz
 
1942/1943 Geliebter Schatz
Regie-Assistenz
 
1942 Wir machen Musik
Regie-Assistenz
 
1941 Leichte Muse
Regie-Assistenz
 
1940/1941 Auf Wiedersehn, Franziska!
Regie-Assistenz
 
1940 Kleider machen Leute
Regie-Assistenz
 
1939/1940 Frau nach Maß
Regie-Assistenz
 
1939 Kitty und die Weltkonferenz
Regie-Assistenz
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

16.11.2009 | 17:46 Uhr

Literatur

KOBV-Suche