Roland Suso Richter

Roland Suso Richter

Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt, Musik, Produzent, Produktionsleitung
*07.01.1961 Marburg an der Lahn

Biografie

Roland Suso Richter

Roland Suso Richter (Richter ist der Nachname), geboren am 7. Januar 1961, Praktikum bei einer Videoproduktion, Theaterschauspieler, Statist bei Fassbinder, Regiekurs am H & V-Studio/New York. Finanziert ersten Spielfilm "Kolp" (1984) selbst, danach zunächst TV ("Das Phantom" und "Svens Geheimnis", beide 1994; "Die Bubi Scholz-Story" 1998), dann Rückkehr zum Spielfilm: "14 Tage lebenslänglich" (1997), "Sara Amerika" (1999), "Nichts als die Wahrheit" (1999), "Eine Hand voll Gras " (2000), "Der Tunnel" (2001). Inszeniert einen Thriller in den USA: "The I Inside" (2003).

© Hanns-Georg Rodek

 

Filmografie

2016/2017 Kopper
Regie
 
2015/2016 Du gehörst mir
Regie
 
2015 Preis des Lebens
Regie
 
2014/2015 Grzimek
Regie
 
2013/2014 Die Spiegel-Affäre
Regie
 
2012/2013 Spiel auf Zeit
Regie
 
2012 Feuerengel
Regie
 
2011 Schwarze Tiger, weiße Löwen
Regie
 
2010/2011 Dschungelkind
Regie
 
2009/2010 Die Grenze
Regie
 
2007/2008 Mogadischu
Regie
 
2007/2008 Das Wunder von Berlin
Regie
 
2007 Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig
Mitwirkung
 
2005/2006 Dresden
Regie
 
2005 Kein Himmel über Afrika
Regie
 
2004 Sterne leuchten auch am Tag
Regie
 
2003 The I Inside
Regie
 
2000/2001 Der Tunnel
Regie
 
1999/2000 Eine Hand voll Gras
Regie
 
1998/1999 Nichts als die Wahrheit
Regie
 
1997/1998 Die Bubi Scholz Story
Regie
 
1997-1999 Sara Amerika
Regie, Drehbuch, Produzent
 
1996/1997 14 Tage Lebenslänglich
Regie
 
1996 Buddies
Regie
 
1994 Das Phantom - Die Jagd nach Dagobert
Regie
 
1994 Samstags, wenn Krieg ist
Regie
 
1992 Frohes Fest, Lucie
Regie
 
1990/1991 Moving
Produktionsleitung
 
1990 Unter Freunden
Produktionsleitung
 
1987/1988 Land der Väter, Land der Söhne
Herstellungsleitung
 
1985/1986 Der Polenweiher
Produktionsleitung
 
1985/1986 Nur Frauen, kein Leben
Regie, Produzent
 
1985 Der Krieg meines Vaters
Schnitt, Produktionsleitung
 
1983/1984 Kolp
Regie, Drehbuch, Schnitt, Musik,