Werner Schroeter erhält Goldenen Löwen für sein Gesamtwerk

08.09.2008 | 11:21 Uhr

Werner Schroeter erhält Goldenen Löwen für sein Gesamtwerk



Die Internationale Jury der 65. Internationalen Filmfestspiele Venedig unter Leitung von Wim Wenders zeichnete bei der Preisverleihung am gestrigen Abend den Regisseur Werner Schroeter anlässlich seines Wettbewerbsfilms "Diese Nacht" mit einem Goldenen Löwen für sein Gesamtwerk aus.



Schroeter, geboren am 7. April 1945 in Thüringen, erlangte zunächst durch die ungewöhnlichen narrativen Muster in seinen Werken Bekanntheit. Für seine Filme, wie "Palermo oder Wolfsburg", "Malina" oder "Poussières d"amour", wurde er mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

In seinem neuen Film "Diese Nacht" erzählt Schroeter von Ossorio, der einst Teil einer Widerstandsbewegung gegen die in seinem Land herrschende Diktatur war. Ossorio begibt sich auf die Suche nach seiner Geliebten und früheren Weggefährten. Doch er wird wieder mit den bestehenden Verhältnissen konfrontiert.

Weiterhin wurde "Teza", der neue Film des Regisseurs und Drehbuchautors Haile Gerima ausgezeichnet – und das gleich zweimal. Der von Pandora Film produzierte Spielfilm erhielt den Spezialpreis der Jury sowie den Preis für das beste Drehbuch.

Quelle:
www.german-films.de

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
 
 
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
 
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
 
 
20
 
21
 
22
 
23
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen