Poussières d'amour

Poussières d'amour

Frankreich / Deutschland 1995/1996, Dokumentarfilm

Inhalt

Für seinen Film hat der Regisseur Werner Schroeter jene Sängerinnen und Sänger, die er am meisten bewundert, mit ihrem jeweiligen Lebenspartner in eine französische Abtei aus dem 13. Jahrhundert eingeladen. Dort sollen sie jeweils eine einzige Arie auf eine Weise zum Leben erwecken, als würden sie damit ihre eigene Lebensgeschichte erzählen. Schroeters Ziel bei diesem Experiment ist nicht nur, ein Porträt der einzelnen Sänger zu schaffen, sondern auch, der Kunst des Singens bei ihrer Entstehung zuzusehen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Werner Schroeter
Regie-Assistenz:Tonio Arango
Regie-Volontär:Mathilde Daudy
Script:Elsa Monsigny
Drehbuch:Werner Schroeter (Konzept)
Stoff:Claire Alby, Werner Schroeter
Interviews:Werner Schroeter
Kamera:Elfi Mikesch
Kamera-Assistenz:Ralph Netzer
Material-Assistenz:Christine Anna Maier
Standfotos:Astrid Wirth
Licht:Ralf M. Mendle, Andreas Faigle, Hajo Schomerus
Ausstattung:Alberte Barsacq, Stefanie Pasterkamp, Nina Wetzel
Bühne:Félix Touret
Bauten Sonstiges:Andreas Fragel (Bühne-Mitarbeit)
Maske:Florence Fouquier
Kostüme:Alberte Barsacq, Stefanie Pasterkamp (Assistenz), Nina Wetzel (Assistenz)
Frisuren:Monique Averlant
Schnitt:Juliane Maria Lorenz
Schnitt-Assistenz:Andrea Wenzler
Ton-Schnitt:Vasco Pimentel
Ton:Vasco Pimentel
Ton-Assistenz:Amaury de Nexon
Mischung:Matthias Lempert
Dirigent:Elisabeth Cooper
Musik-Ausführung:Elisabeth Cooper (Klavier), Thibault Vieux (Violine)
Mitwirkung:Anita Cerquetti, Martha Mödl, Rita Gorr, Katherine Ciesinski, Kristine Ciesinski, Laurence Dale, Jenny Drivala, Gail Gilmore, Serguei Larin, Trudeliese Schmidt, Carole Bouquet, Isabelle Huppert, Werner Schroeter, Stéphane Arnaud, Marie Stéphane Bernard, Edo Ferreti, Daniela Ferreti, Amir Hosseinpour, Jocelyne Hourriez, Juan Luis Montreal Santos, Rebecca McLeod, Steven David Stead, Nicolas Marty, Davide Ravizza, Louise Venmans
Produktionsfirma:MC 4 (Grenoble), Imalyre (Paris), VT COM France Télécom (Paris), Black Forest Films GmbH (Berlin), La Sept / Arte (Issy-les-Moulineaux), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), France Supervision (Paris)
Produzent:Jean-Pierre Bailly, Anne Chauvin, Christoph Meyer-Wiel, Wieland Schulz-Keil
Co-Produzent:Jean-Pierre Saire
Redaktion:Gabrielle Babin Gugenheim, Werner Dütsch
Produktionsleitung:Adeline Dos Santos, Christian Vizi (Düsseldorf)
Aufnahmeleitung:François Crepin, Marcelo Busse (Düsseldorf), Thorsten Sellheim (Assistenz), Barbara Obermaier (Assistenz)
Dreharbeiten:11.1995: Abbey of Royaumont, Düsseldorf
Erstverleih:TiMe Filmverleih GmbH (München)
Filmförderung:Centre National de la Cinématographie (C.N.C.) (Paris), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Procirep (Paris), Aktionsplan 16:9 der EU, France Télécom Fondation
Länge:3565 m, 130 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 21.10.1996, 76249, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Erstaufführung (DE): 24.10.1996, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 20.01.1998, West 3

Titel

Originaltitel (DE FR) Poussières d'amour
Untertitel (DE) Abfallprodukte der Liebe

Fassungen

Original

Länge:3565 m, 130 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 21.10.1996, 76249, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Erstaufführung (DE): 24.10.1996, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 20.01.1998, West 3
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche