Vergeßt mir meine Traudel nicht

Vergeßt mir meine Traudel nicht

DDR 1957, Spielfilm

Inhalt

Als Traudel sechs Jahre alt ist, stirbt ihre Mutter im KZ Ravensbrück. "Vergesst mir meine Traudel nicht" ist der letzte Satz eines Briefes ihrer Mutter. Traudel trägt ihn immer bei sich, während sie bei Pflegeeltern und später im Heim lebt. Mit 17 Jahren bricht sie aus dem Heim aus. Sie läuft einem jungen Mann, dem Lehrer Wolfgang, vors Motorrad und lässt sich von ihm nach Berlin bringen, wo sie angeblich Bekannte hat. Da das nicht stimmt, klammert sie sich an Wolfgang, dem das lästig wird. Dann nimmt sich der Polizist Hannes Wunderlich ihrer an, der mit Wolfgang bei Frau Palotta zur Untermiete wohnt. Aus Liebe zu dem Mädchen macht der Polizist eine krumme Sache: Er verletzt Gesetz und Vorschrift, die für ihn besonders verbindlich sind, als er Traudel einen falschen Personalausweis ausstellt und ihr so zu einem provisorischen Existenznachweis verhilft. Er kommt mit einer kleinen Strafe davon und heiratet Traudel.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Kurt Maetzig
Drehbuch:Kurt Barthel, Kurt Maetzig
Kamera:Erwin Anders
Schnitt:Ilse Peters
  
Darsteller: 
Eva-Maria HagenTraudel Gerber
Horst KubeHannes Wunderlich, Volkspolizist
Günther HaackWolfgang Auer, junger Lehrer
Erna SellmerFrau Palotta
Günther SimonVP-Kommissar
Anna-Maria BesendahlPortierfrau
Jean BrahnWirt im Café "Lila"
Fred DelmareTraudels Partner
Paul R. HenkerWirt in der HO
Charlotte KüterSchlanke Frau
Paul PfingstVolkspolizist
Kurt RackelmannMann mit Bart
Martin RosenMann im Hemd
Rudi SchiemannSchulleiter
Sabine ThalbachWäscheverkäuferin
Nico TuroffNachtwächter
Egon VogelKellner im Café "Lila"
Meta WodrichFrau Maslowski
Cläre MeisterDicke Frau
Hans-Joachim SachsKleiner Junge
Jochen ThomasVerkehrspolizist
Katharina Matz1. HO-Verkäuferin
Annemarie Theres2. HO-Verkäuferin
Augustin KovaczHausbewohner
Otto Eduard StüblerBauer
Gertrud BrendlerBauersfrau
Walter E. Fuß1. Passant
Dieter Perlwitz2. Passant
Agnes KrausDame
Hildegard FrieseÄltere Frau
Willi SchradeHalbwüchsiger
Willi Endtresser
Dorle Hintze
K. H. Ahrends
Erich Fritze
Katina Imme
Senta Cordel
Ursula Weiß
Paula Schindler
Albert Zahn
Manfred Borges
Alexander Papendiek
Karin Fischer
Gisela Schäding
Sylvia Malvida
Erika Malvida
Wintrud Harder
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)

Alle Credits

Regie:Kurt Maetzig
Regie-Assistenz:Bernd Braun
Drehbuch:Kurt Barthel, Kurt Maetzig
Dramaturgie:Willi Brückner
Kamera:Erwin Anders
Kamera-Assistenz:Helmut Borkmann
Standfotos:Heinz Wenzel
Licht:Felix Kusche
Bauten:Alfred Hirschmeier
Bau-Ausführung:Willi Schäfer
Außenrequisite:Alfred Rehausen
Maske:Gerhard Petri
Kostüme:Gerhard Kaddatz
Schnitt:Ilse Peters
Ton:Erich Schmidt
Musik-Ausführung: Luciano (Mundharmonika-Solo)
  
Darsteller: 
Eva-Maria HagenTraudel Gerber
Horst KubeHannes Wunderlich, Volkspolizist
Günther HaackWolfgang Auer, junger Lehrer
Erna SellmerFrau Palotta
Günther SimonVP-Kommissar
Anna-Maria BesendahlPortierfrau
Jean BrahnWirt im Café "Lila"
Fred DelmareTraudels Partner
Paul R. HenkerWirt in der HO
Charlotte KüterSchlanke Frau
Paul PfingstVolkspolizist
Kurt RackelmannMann mit Bart
Martin RosenMann im Hemd
Rudi SchiemannSchulleiter
Sabine ThalbachWäscheverkäuferin
Nico TuroffNachtwächter
Egon VogelKellner im Café "Lila"
Meta WodrichFrau Maslowski
Cläre MeisterDicke Frau
Hans-Joachim SachsKleiner Junge
Jochen ThomasVerkehrspolizist
Katharina Matz1. HO-Verkäuferin
Annemarie Theres2. HO-Verkäuferin
Augustin KovaczHausbewohner
Otto Eduard StüblerBauer
Gertrud BrendlerBauersfrau
Walter E. Fuß1. Passant
Dieter Perlwitz2. Passant
Agnes KrausDame
Hildegard FrieseÄltere Frau
Willi SchradeHalbwüchsiger
Willi Endtresser
Dorle Hintze
K. H. Ahrends
Erich Fritze
Katina Imme
Senta Cordel
Ursula Weiß
Paula Schindler
Albert Zahn
Manfred Borges
Alexander Papendiek
Karin Fischer
Gisela Schäding
Sylvia Malvida
Erika Malvida
Wintrud Harder
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)
Produktionsleitung:Hans-Joachim Schoeppe
Aufnahmeleitung:Lothar Klunter
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2337 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 15.11.1957, Berlin, Babylon

Titel

Originaltitel (DD) Vergeßt mir meine Traudel nicht

Fassungen

Original

Länge:2337 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 15.11.1957, Berlin, Babylon