Mein Name ist Bach

Mein Name ist Bach

Deutschland / Schweiz 2002/2003, Spielfilm

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Dominique de Rivaz
Regie-Assistenz:Anne Drees
Script:Sylvie Michel
Drehbuch:Dominique de Rivaz, Jean-Luc Bourgeois, Leo Raat, Antoine Jaccoud (Beratung)
Idee:Jean-Luc Bourgeois
Kamera:Ciro Cappellari
Kamera-Assistenz:Olivier Porchet
Material-Assistenz:David Hornig, Joachim Haller
2. Kamera:Francisco Dominguez
Steadicam:Peter Velciov
Standfotos:Stephanie Kulbach
Licht:Thomas von Klier
Ausstattung:Lothar Holler (Szenenbild)
Außenrequisite:Manfred Geber
Innenrequisite:Gracia Janowicz
Bühne:Volker Vahl
Maske:Jakob Peier, Jekaterina Oertel
Kostüme:Britta Krähe, Regina Tiedeken, Friederike von Wedel-Parlow
Frisuren:Angela Jäckli
Schnitt:Isabel Meier
Schnitt-Assistenz:Petra Gräwe
Ton-Schnitt:Lisa Geffken-Reinhard (Dialoge)
Ton-Design:Stefan Busch
Ton:Ingrid Städeli, Hugo Poletti
Ton-Assistenz:Matteo De Pellegrini
Geräusche:Laurent Lévy
Mischung:François Musy, Gabriel Hafner
Casting:Simone Bär
Musik:Frédéric Devreese
  
Darsteller: 
Vadim GlownaJohann Sebastian Bach
Jürgen VogelKönig Friedrich II. von Preußen
Anatole TaubmanFriedemann Bach
Paul HerwigCarl Phillip Emanuel Bach
Karoline HerfurthPrinzessin Amalia
Detlev BuckZollbeamter
Gilles TschudiSekretär Goltz
Philippe VuilleumierProfessor Quantz
Bernard LiêgmeLakai Stumm
Antje WestermannJohanna Bach
Michel CasagneVoltaire
Hans-Michael RehbergMedicur
Joachim TomaschewskyHofarzt
  
Produktionsfirma:Twenty Twenty Vision Filmproduktion GmbH (Berlin), Pandora Filmproduktion GmbH (Köln), CAB Productions S.A. (Lausanne)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Télévision de la Suisse romande (TSR) (Genf), SRG SSR idée suisse (Bern), Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Thanassis Karathanos, Karl Baumgartner, Gérard Ruey, Uta Ganschow, Jean-Louis Porchet
Redaktion:Andrea Hanke, Eric Morfaux, Andreas Schreitmüller, Philippe Berthet, Tiziana Mona
Ausführender Produzent:Thanassis Karathanos
Herstellungsleitung:Milanka Comfort
Aufnahmeleitung:Thomas Král
Dreharbeiten:09.07.2002-05.09.2002: Leipzig, Dessau, Dresden, Umgebung von Berlin; Studio Potsdam-Babelsberg
Erstverleih:Pegasos Filmverleih und Produktions GmbH (Köln + Frankfurt am Main)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) (Leipzig), Filmboard Berlin-Brandenburg GmbH (Potsdam), Bundesamt für Kultur des Eidgenössischen Department des Innern (EDI) (Bern), Suissimage (Bern)
Länge:2702 m, 99 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.02.2004, 96993, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 08.08.2003, Locarno, IFF;
Erstaufführung (DE): 27.01.2004, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 08.04.2004;
TV-Erstsendung: 05.05.2006, Arte

Titel

Originaltitel (DE CH) Mein Name ist Bach
Arbeitstitel Mein Name ist Bach, Johann Sebastian Bach

Fassungen

Original

Länge:2702 m, 99 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.02.2004, 96993, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 08.08.2003, Locarno, IFF;
Erstaufführung (DE): 27.01.2004, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 08.04.2004;
TV-Erstsendung: 05.05.2006, Arte
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche