Drunter und drüber

Drunter und drüber

Deutschland 1938/1939, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der Arzt Dr. Leopold Brunner, genannt Poldi, trifft durch Zufall seine frühere Geliebte Susi wieder und verbringt einen lustigen Abend mit ihr. Als seine Frau Margot ihn zur Rede stellt, behauptet er in seiner Not, er habe einen alten Klassenkameraden, Dr. Lämmerhirt, getroffen. Der Schriftsteller Ernst Berger hört zufällig durch das offene Fenster den Streit der Eheleute und entscheidet sich, dem bedrängten Ehemann zur Seite zu stehen: Er klingelt und stellt sich als Dr. Lämmerhirt vor, der den verblüfften Poldi herzlich begrüßt. Hoch erfreut lädt Margot den vermeintlichen Klassenkameraden ihres Mannes und dessen Frau ein. Für die Rolle der Frau engagieren die Männer Susi, und als auch noch die Frau des echten Dr. Lämmerhirt eintrifft, geht alles drunter und drüber.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche